Mobeye All-in-one Einbruchalarm

i200 – Mobeye Argos

Das Mobeye Argos ist ein leistungsstarkes und innovatives Alarmsystem. Es ist batteriebetrieben und kann überall eingesetzt werden. Die Einfachheit macht es für alle verständlich. Bietet ein sicheres Gefühl und eine hohe Wahrscheinlichkeit einen Einbrecher zu erwischen.

Das Mobeye Argos erkennt einen Einbruch in einem frühen Stadium und warnt Kontakte. Sobald der Bewegungsmelder Bewegungen erkennt, folgt eine telefonische Benachrichtigung. Die interne Sirene schreckt den Einbrecher ab. Ein stiller Alarm ist auch möglich, um den Einbrecher auf frischer Tat zu ertappen.

Hinlegen und einschalten

Aufgrund seiner Einfachheit ist das Mobeye Argos für alle verständlich. Neben der Einbruchfunktion wird auch bei Temperaturgrenzen alarmiert. Anwendbar als Frostschutz in leer stehenden Gebäuden.

  • Einbruchalarm; Sobald der Sensor eine Bewegung sieht, sendet es eine Benachrichtigung
  • Temperaturalarm; bei zu hoher oder zu niedriger Temperatur
  • Die Benachrichtigungen gehen an max. 5 Kontakte über das eingebaute GSM Modul

Das kompakte Mobeye Argos bietet vollständigen Einbruchschutz und lässt keinen Einbruch unbemerkt. Gemacht um Ihre Sachen zu sichern. Im Alarmfall ruft es die Kontakte an und/oder sendet eine SMS. Über das eingebaute Mikrofon können Sie die Geräusche vor Ort mit Ihrem Telefon hören. Auf diese Weise kann der Einbruchalarm überprüft werden.

Vollalarmsystem mit vielen Funktionen

Trotz seiner geringen Größe bietet das Mobeye Argos alle Funktionen für vollständige Sicherheit:

  • Eingebauter PIR-Bewegungsmelder
  • Eingebauter Temperatursensor
  • Stiller oder lauter Alarm (Abschreckungseffekt) für Einbruchalarm
  • Mithören nach einem Einbruchalarm
  • Batteriebetrieben oder über Netzspannung
  • Ein- und Ausschalten mit einem Code, zeitgesteuert oder per SMS (mit externer Stromversorgung)
  • Zwei Eingänge für verdrahtete Sensoren
  • Zwei Relaisausgänge zur Steuerung von Geräten
  • Zusätzliche Funktionen über das Mobeye Internet Portal

Einfach zu bedienen

Das Ein- und Ausschalten erfolgt durch Eingabe eines 4-stelligen Codes, gefolgt von „OK“. Nach dem Einschalten haben Sie eine Minute Zeit, um den Raum zu verlassen. Während der Austrittszeit ertönt eine Ausgangsanzeige. Danach sieht der passive Infrarot-Bewegungsmelder, ob jemand den Raum betritt. Das System kann innerhalb der Eingangszeit deaktiviert werden. Optional ertönt eine Eingangsanzeige, eine kleine LED leuchtet auf oder es erfolgt keine Anzeige. Das Ein- und Ausschalten kann auch automatisch erfolgen. Zeitpläne stellen sicher, dass das System zum richtigen Zeitpunkt eingeschaltet wird, auch wenn Sie vergessen haben, es manuell zu aktivieren.

Konfigurationsmethode

Sie können die Einstellungen über die Tastatur programmieren. Oder Sie bereiten die Einstellungen im Mobeye Internet Portal vor und lassen sie vom Gerät abrufen. Das Mobeye Portal mit Mobeye SIM-Karte bietet Sicherheitsvorteile, zusätzliche Funktionen und ein komplettes Dashboard. Lesen Sie mehr.

Batteriebetrieben gegen externe Spannung

Das Mobeye Argos arbeitet autonom und voll batteriebetrieben. Dies bedeutet, dass es ohne Installationsarbeiten überall platziert werden kann. Selbst mit einem täglichen Alarm- oder Testbericht funktioniert es mehr als ein Jahr lang mit einem Satz Batterien. Sobald diese ersetzt werden müssen, wird der Administrator benachrichtigt. Alternativ können Sie das Mobeye Argos an ein externes Netzteil anschließen. Auf diese Weise kann der Argos aus der Ferne bedient werden, z. B. Ein- und Ausschalten, Programmieren, Bedienen der Ausgänge, und die Batterien halten länger. Bei einem Stromausfall folgt eine Meldung. Nach dem Senden des Stromausfallberichts wechselt das GSM-Modul in den Energiesparmodus und arbeitet, aufgrund der Batterien, weiter. Sobald die Spannung zurück ist, wird eine Meldung „Strom hergestellt“ gesendet und das GSM-Modul bleibt geöffnet.

READY IN DREI SCHRITTEN

  • Legen Sie die SIM-Karte ein
  • Legen Sie die Batterien ein
  • Alarmnummer programmieren


Temperaturalarm

Der interne Temperatursensor überwacht min. oder max. Temperaturgrenzen. Diese sind zwischen -10 °C und +50 °C einstellbar. Wenn es zu kalt oder zu heiß wird, wird eine Alarmmeldung gesendet, mit der Temperatur. Der Temperaturalarm kann getrennt von der Einbruchfunktion verwendet werden. Wenn nur eine Temperaturüberwachung erforderlich ist, empfehlen wir einen Mobeye Temperaturüberwacher.

Ein- und Ausgänge

Das Mobeye Argos verfügt über zwei potentialfreie Eingänge für kabelgebundene Sensoren. Wenn ein Eingang aktiviert ist, folgt ein Alarm. Die Eingänge sind mit Alarmverzögerungszeiten, Alarmwiederholungszeiten, eigenen Alarmtexten usw. einstellbar. Es ist sogar möglich, den internen PIR zu deaktivieren und nur die externen Sensoren zu überwachen. Sie verbinden einen Magnetkontakt, einen Wasserschwimmer, einen zusätzlichen PIR oder einen anderen NO/NC Kontakt mit den zusätzlichen Eingängen.
Zudem verfügt das Mobeye Argos über zwei Relaisausgänge. Eine davon ist als Sirenenausgang konfiguriert. Eine externe Sirene kann (mit eigener Stromversorgung) angeschlossen werden, um die Alarmwirkung zu erhöhen. Sie können jedes Gerät mit dem anderen Ausgang steuern. Dies geschieht automatisch nach einem Alarm, beim Ein- oder Ausschalten oder – bei Verwendung einer externen Spannung – per SMS per Fernzugriff. Die maximale Last beträgt 2A / 30V pro Ausgang.

Anwendungen


  • Einsatz durch die Polizei
  • Zum Schutz von Gebäuden
  • Für KMU
  • Private Nutzung

Referenzen


Sowohl Profis als auch Heimanwender profitieren von diesem System.
Bauunternehmen verwenden das Mobeye Argos, um Werkzeuge in Gebäuden und Containern zu überwachen. Die Niederländische Polizei nutzt das Argos in vielen Gemeinden, um Einbrecher auf frischer Tat zu ertappen. KMU überwachen ihre Lagerbestände. Erfolgreich.